Über Umundum

Die Umundum Kft., gegründet 2004, ist ein ungarisches Handelsunternehmen für Kunststoffhalbzeuge und Zubehör. Die Produktpalette umfasst Platten, Stäbe, Rohre und Formteile aus Kunst­stoff sowie Schweiß­geräte zur Verarbeitung dieser Produkte. Umundum arbeitet mit Lieferanten zusammen, die konti­nuierlich hochwertige Produkte liefern und hochwertige tech­nische Beratung bieten – im Bereich Kunststoffhalb­zeuge ist das SIMONA.

Was macht SIMONA für Sie wertvoll?

Die Marke SIMONA steht für mich weltweit für einen hohen Qualitätsanspruch. SIMONA bietet eine hohe technische Kompetenz, die auf langjährigen Erfahrungen basiert und daher sehr zuverlässig ist.

Dr. János Bendl
Inhaber von Umundum Kft., Ungarn

Zuverlässig.

Wir profitieren von der weltweit guten Reputation von SIMONA. Hervorheben möchte ich auch die gute technische Unterstützung, die SIMONA in Verbindung mit ihren Produkten liefert. Durch die Zuverlässigkeit von SIMONA erwerben wir Sicherheit für uns und unsere Kunden.

SIMONA und Umundum, das ist eine historisch gewachsene Beziehung. Wir denken gleich. Über die Jahre der Zusammen­arbeit haben wir bereits viele Herausforderungen gemeinsam lösen können. Haben wir einmal Fehler gemacht, hat uns SIMONA geholfen. Und wie das in einer guten Partnerschaft ist: umgekehrt genauso. Man kann am Markt sicher Produkte mit vergleichbarer Qualität kaufen, aber was passiert, wenn etwas mal nicht so läuft wie geplant? Dann braucht man einen Partner, der schnell reagieren kann und eine zuverlässige Lösung anbietet. Das kann SIMONA und das schätzen wir.

Der angebotene Produkt-Mix, verbunden mit einer hervorragenden technischen Unterstützung, bietet uns als Handelspartner eine solide Basis, um erfolgreich SIMONA Produkte zu vermarkten.

Ich wünsche mir, dass SIMONA innovativ bleibt. Wir arbeiten nun seit mehr als 15 Jahren erfolgreich zusammen und schätzen das umfangreiche Produktportfolio von SIMONA. In der Entwicklung neuer Produkte sehe ich noch weiteres Potenzial. Die Kunden fragen gezielt nach neuen Eigenschaften von Kunststoffen. Dabei interessiert sie mehr, was das Produkt kann, als der Werkstoff oder das Fertigungsverfahren. SIMONA geht hier mit der Erwei­te­rung des Materialportfolios einen richtigen Weg, der weiter aus­gebaut werden sollte. SIMONA sollte noch mehr den Produkt­nutzen in den Vordergrund stellen.

Die digitale Transformation wird kommen. Ob uns das als Kunst­stoffhändler gefällt oder nicht. Wir müssen auf digitale Geschäfts­modelle eine gute Antwort haben. SIMONA als einer unserer wichtigen Lieferanten muss uns hier das Leben einfach machen. Das bedeutet vor allem eine einfache Auftragsabwick­lung durch digitale Services, wie zum Beispiel bei der Abfrage von Lagerver­fügbarkeiten und der Bestellung.