Über Progalvano

1967 gegründet, ist Progalvano S.r.l. heute ein global agierender Produzent von Galvanisierungstrommeln, der seine Pro­dukte in mehr als 50 Länder exportiert. Progalvanos dynamisches Wachstum, seine Innovationsfähigkeit und die Verwendung von Materialien höchster Qualität haben das Unternehmen zum führenden Partner für die Galvanikindustrie gemacht.

Das Familienunternehmen wird heute von Luka Premru (Export Manager), Francesca Cuzzolin (Sales & Marketing Manager), Ferdinando Cuzzolin (President and Shareholder) und Matteo Cuzzolin (Technical Manager) geführt.

Was macht SIMONA für Sie wertvoll?

SIMONA ist für uns ein 360-Grad-Partner mit einem Komplettpaket aus breitem Produktprogramm, gutem After-Sales-Service, tech­nischer Beratung und lokalen, kompetenten Ansprechpartnern. Das haben wir in dieser Form nie mehr sonst am Markt gefunden.

Matteo Cuzzolin
Technischer Geschäftsführer von PROGALVANO S.r.l., Mailand, Italien

Wie würden Sie SIMONA mit einem Wort beschreiben?

Qualität, Service und Verlässlichkeit.

Wofür steht Ihrer Meinung nach die Marke SIMONA?

Ich bin viel im Ausland unterwegs und mir begegnet SIMONA überall auf der Welt als breit akzeptierte Marke. Ich gebe Ihnen ein Beispiel, wie wir von dieser Marke profitieren. Die Etiketten, mit dem SIMONA Logo, mit denen die Platten an uns ausge­liefert werden, bleiben auch nach der Weiterverarbeitung auf dem Endprodukt. Die Trommelkörper für Galvanikprozesse, die wir herstellen und weltweit vertreiben, sollen so die hohe Qualität zeigen, auf die wir sorgfältig in allen Prozessschritten achten.

Welche Mehrwerte bringen unsere Dienstleistungen für Sie?

Die Polypropylen-Platten, die wir von SIMONA beziehen, weisen konsistent die gleichen Eigenschaften auf. Sie erfüllen immer die hohen Anforderungen, die wir an das Verhalten im Kontakt mit verschiedenen Chemikalien stellen. Wir kaufen ein Produkt, auf das wir uns in unserem Herstellprozess zu jeder Zeit zu 100 Prozent verlassen können. SIMONA liefert uns gleich hohe Quali­tät bei jeder Lieferung. Wir können so bei unserem Fertigungs­prozess die gleichen Programmparameter nutzen, bei allen äußeren Bedingungen. Unseren Kunden können wir so engste Tole­­ranzen zusagen.

Warum kaufen Sie bei SIMONA?

Mit einem guten Vorprodukt ist die Hälfte der Arbeit getan, davon sind wir überzeugt. Dazu kommt der hohe Standard tech­nischer Beratung, den SIMONA bietet. Natürlich gibt es auch mal Probleme, aber die werden schnell und kompetent gelöst. Von SIMONA hört man nie „das geht nicht“, sondern immer „wir finden eine Lösung“. SIMONA ist ein Partner und kein Lieferant. So können wir uns auf unseren Fertigungsprozess konzentrieren. SIMONA bietet uns darüber hinaus eine sehr gute After-Sales-Betreuung und guten Service. So sind zum Beispiel die PP-Platten „cut-to-size“ auf unsere Prozesse exakt zu­geschnitten. SIMONA ist bei all seiner Größe für uns ein Familien­unternehmen geblieben.

Welche Herausforderungen lösen unsere Produkte in Ihrem Unternehmen?

Wir haben unsere Produktion mit einer über 50-jährigen Erfah­rung wo möglich standardisiert, um den Standards der Anwen­dung unserer Kunden bestmöglich zu entsprechen. Dennoch versuchen wir ständig, die Grenzen der Einsatzmöglichkeiten unserer Pro­dukte zu verschieben. Noch vor einigen Jahren wurden viele der Trommelkörper in Stahl ausgeführt. Gemeinsam mit SIMONA ist es uns gelungen, mehr und mehr Unternehmen von Kunststoff als Alternativmaterial zu überzeugen. Das hat viel damit zu tun, dass die im Datenblatt zugesicherten Eigenschaften der SIMONA Produkte keine Grenzwerte sind, sondern dauerhaft erfüllt werden. Darüber hinaus ist Kunststoff wirtschaftlicher und bietet einen besseren Korrosionsschutz als Stahl. Heute nutzen wir nicht nur PP von SIMONA, sondern auch Hochleistungskunststoffe wie PVDF.

Was würden Sie sich für die Zukunft von SIMONA wünschen?

Wir wünschen uns, dass SIMONA nicht nachlässt, die Eigen­schaften ihrer Produkte zu erweitern und zu verbessern. Konkret bedeutet das für uns, die thermische Stabilität weiter zu verbessern und eine noch höhere mechanische Beanspruchung zu erlauben. So können wir die Anwendungsgebiete der SIMONA Platten erweitern. Die Verfügbarkeit der Produkte ist für uns auch sehr wichtig. SIMONA hat das Lager in Italien vor einigen Jahren geschlossen. Wir waren skeptisch, aber es haben sich dadurch keine Nachteile für uns ergeben. Dennoch schätzen wir den lokalen Kontakt zu den Kundenbetreuern bei SIMONA ITALIA sehr. Der direkte Kontakt ohne jegliche bürokratische Hürden und schnelle Antwortzeiten sind für uns entscheidend.