Über Polymershapes

Kevin Short ist seit mehr als 25 Jahren im Industriehandelsgeschäft, davon 16 Jahre in der Kunststoffbranche. Seit 2016 ist er President und CEO von Polymershapes LLC, USA. Polymershapes ist ein führendes Handelshaus für Platten, Stäbe, Rohre, Folien und verwandte Produkte aus Kunststoff mit einer über 70-jährigen Geschichte. Mit einem Vertriebs- und Logistiknetz stellt Polymershapes hohen Lieferservice und Kundennähe sicher. Polymershapes bietet darüber hinaus zahlreiche Verarbeitungsmöglichkeiten, wie Zuschnitt-Service und Customizing oder die Bearbeitung mit CNC-Fräsmaschinen.

Was macht SIMONA für Sie wertvoll?

Die Menschen bei SIMONA und die Qualität der Produkte. Es ist SIMONA gelungen, eine Präferenz für ihre Produkte bei unseren Kunden zu schaffen. Das bietet uns gemeinsam die Chance, uns vom Wettbewerb zu differenzieren.

Kevin Short
President und CEO von Polymershapes LLC, Charlotte, USA

Wie würden Sie SIMONA mit einem Wort beschreiben?

Zukunftsorientiert.

Wofür steht die Marke SIMONA?

SIMONA steht für Qualität, Innovation und Verlässlichkeit.

Welchen Mehrwert bringen unsere Produkte und Services für Sie?

Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass es die Aufgabe von uns als Händler ist, einen Mehrwert zu schaffen und Service anzubieten. SIMONA unterstützt uns dabei mit erstklassigen Produkten und bestem Kundenservice. Der Kunststoffhandel muss in Zukunft in der Lage sein, Kundenprojekte mit einem Höchstmaß an Qualität innovativ abzuwickeln.

Warum kaufen Sie bei SIMONA?

Wegen Adam Mellen, dem Vertriebschef der SIMONA AMERICA Group, (lacht) und der intensiven Kundenbeziehung. Es ist sehr erfreulich, dass es in unserer Welt immer noch möglich ist, mit Menschen Geschäfte zu machen, denen man vertraut, und mit Unternehmen, die einem den Kaufprozess so einfach wie möglich machen.

Welche Herausforderungen lösen unsere Produkte in Ihrem Unternehmen?

Mit einem Partner wie SIMONA können wir unsere Einkaufsstrate­gie umsetzen, die auf dem Prinzip beruht „Einer ist zu wenig und drei sind zu viel“. Exklusivität funktioniert nicht für ein internationales Handelsunternehmen. Unser Geschäftsmodell verlangt, dass wir eine hohe Verfügbarkeit mit einem breiten Sorti­ment haben. Partner wie SIMONA mit ihrem breiten Produkt­ange­bot erlauben es uns, weltweit mit einer Handvoll global agierender Partner intensiv zusammenzuarbeiten und so den Einkauf effizient zu gestalten. Darüber hinaus erlaubt es unsere breite Auf­stellung, das volle Sortiment von SIMONA in den Markt zu bringen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft von SIMONA?

Wir wünschen uns weiter einen global agierenden Partner, mit dem wir gemeinsam nachhaltig exzellente Erfahrungen für unsere Kunden in Nordamerika schaffen. SIMONA sollte durch seine Mitarbeitenden heute und in Zukunft sicherstellen, dass diese positiven Erfahrungen unter allen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erzeugt werden können.